Allergien langfristig lindern durch Allergie-Prophylaxe

Eine Allergie ist eine Überreaktion des Körpers auf harmlose Stoffe. Während Medikamente nur die Symptome lindern, behandelt die Allergie-Prophylaxe die Ursache und wirkt so langfristig. Gerne beraten wir Sie dazu in unserer Apotheke.

Was ist eine Allergie?

Greifen Bakterien oder Viren unseren Körper an, verteidigt sich dieser mithilfe einer Abwehrreaktion. Bei einer Allergie passiert im Prinzip dasselbe: Der Körper identifiziert einen Eindringling und bekämpft ihn. Nur: Der Eindringlich ist in diesem Fall gar nicht gefährlich.

Eine Allergie ist also eine Überreaktion des Körpers auf eigentlich harmlose Stoffe. Wieso es dazu kommt, ist noch nicht vollständig geklärt.

Was passiert im Körper?

Kommen Betroffene mit einem Allergen in Kontakt, setzt ihr Körper im Rahmen seiner Abwehrreaktion Entzündungsbotenstoffe frei, unter anderem Histamin. Diese lösen die Symptome der Allergie aus, zum Beispiel Juckreiz, Schnupfen, tränende Augen oder Atemnot.  

Allergene können zum Beispiel Hausstaubmilben, Tierhaare, Blütenpollen, Gluten, Insektengift, Erdnüsse, Milch oder Medikamente sein.

Das Allergen meiden

Bei gewissen Allergien besteht die beste Therapie darin, nicht mit dem Allergen in Kontakt zu kommen. So ist es beispielsweise möglich, keine Erdnüsse zu essen oder die Nähe von Katzen zu meiden. Bei anderen Allergien wie zum Beispiel Heuschnupfen oder Stauballergie ist das jedoch schwierig… Viele Betroffene lindern in diesem Fall die Symptome der Allergie mit Medikamenten.

Prophylaxe behandelt die Ursache

Eine Allergie verschwindet, wenn der Körper das Allergen nicht mehr als Gefahr einstuft. Und genau dies ist das Ziel einer Allergie-Prophylaxe: Der Körper soll nicht mehr oder weniger stark auf die Allergene reagieren. Es werden also nicht die Symptome, sondern die Ursache der Allergie behandelt.

Für jede Allergie die richtige Prophylaxe

Je nach Patient und Allergie eignen sich andere Therapien zur Allergie-Prophylaxe. Einige Beispiele:  

  • Immunsystempflege: Wer ein intaktes Immunsystem hat, zeigt meist schwächere Symptome auf Allergene.
  • Darmreinigung: Ein verschlackter oder übersäuerter Stoffwechsel begünstigt allergische Reaktionen.
  • Schwarzkümmelkapseln: Sie liefern eine für Allergiker hilfreiche zusätzliche Menge an mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
  • Alternative Therapien: Verschiedene Behandlungen liefern dem Körper eine Anleitung zur Selbsthilfe.

Wir beraten Sie gerne

Allergie-Prophylaxe braucht etwas Zeit und Geduld. Sie kann Allergien jedoch langfristig mindern und die Symptome erheblich abschwächen.

In unserer Apotheke beraten wir Sie gerne. Gemeinsam finden wir die Therapie, die Ihnen am besten hilft.

Unsere Apotheke als Ihre erste Anlaufstelle bei Gesundheitsproblemen
80 Prozent der Arztbesuche könnten durch einen Gang in die Apotheke vermieden werden. Gerne helfen wir Ihnen – direkt vor Ort, in unserer Apotheke. Damit sparen Sie Kosten und vermeiden lange Wartezeiten.

Gut zu wissen:

Zu viel Hygiene kann Kindern schaden
Wird der Körper im Kindesalter immer wieder mit Keimen konfrontiert, wird das Immunsystem toleranter. Studien bestätigen, dass Bauernhofkinder seltener an Allergien erkranken als Kinder, die in einer keimfreien Umgebung aufwachsen. Das Fazit: Kinder sollen auch mal im Dreck spielen und schmutzig werden dürfen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.